Zollikon

Junge Anbieter und sinnvolles Weihnachtsangebot

Traditionell fand am ersten Advent in Zollikon der Weihnachtsmarkt mitten im Dorf statt. Das Wetter zeigte sich freundlicher als angekündigt, was vermutlich ebenfalls zum gut besuchten Markt beigetragen hat. Die vielen Familien mit kleinen Kindern ver­mittelten eine besonders weihnächtliche Stimmung.

Der Samichlaus mit Schmutzli und Esel, die Konzerte von Sopranistin Lara von Jesensky und auch die «Trychler von Gommiswald» durften dieses Jahr am Zolliker Weihnachtsmarkt nicht fehlen. Letztere zogen nachmittags mit ihren lauten Schellenklängen durchs Dorf, Gross und Klein ­säumten begeistert den Weg. Wer sich dann durch die vielen Stände schlängelte, konnte feststellen, dass unter den Standbetreibern beachtlich viele Jugendliche, meist aus Zollikon oder Zumikon, anzutreffen waren. Eine Gruppe Schüler vertrieb selbst gemachte sinnvolle Kleidungsstücke und Gegenstände zu Gunsten des Kinderhilfswerks «Petite Suisse» und die Mini-Nachwuchs-Unternehmerinnen und -Unternehmer des Wirtschaftsgymnasiums Hottingen bewarben ihre Produkte aus Hanf und Zündholz oder Esswaren und Trinkbares. Zwei Gymnasiumsabgängerinnen wiederum boten ihre künstlerisch handbedruckten Briefschaften an.

Vereine in Aktion

Erfreulich war auch die Präsenz der verschiedenen Vereine. Der Frauenturnverein bot unter dem Namen «Schneegestöber» Eierlikör in zwei Geschmacksvarianten an und der Samariterverein Zollikon-Zollikerberg selbst gebackene Süssig­keiten. Beim Feuerwehrverein und der Männerriege  gab es warme Getränke, die bei den tiefen Temperaturen grossen Anklang fanden. Eine grosse Auswahl an Kuchen wurden auch dieses Jahr von den Mitgliedern des Frauenvereins gebacken und verkauft. Wohltätig engagiert präsentierte sich auch der Lions Club Zollikon. Er sammelte für die Umweltorganisation «Trash Hero World», welche weltweit Abfall einsammelt, wo er nicht hingehört, und ihn sachgerecht entsorgt. Der Kiwanis Club Zollikon dagegen sammelte fürs reformierte öffentliche «Café zum Puls» im Zollikerberg. Zum ersten Mal am Markt vertreten war ein Team des Wohn- und Pflegezentrums Blumenrain , welches multikulturelle Speziali­täten und Weihnachtsbräuche von Mitarbeitenden verschiedenster ­Nationen vorstellten. Überhaupt zeigte sich am diesjährigen Weihnachtsmarkt das Angebot aller Stände vielseitig, handwerklich  hochwertig und sinnvoll. 

Dennoch, ohne Organisation geht gar nichts. Der Chilbiverein war rundum in Aktion, im Gemeindesaal mit Suppe, Würstli, Getränke und Kaffee, im Raclette-Zelt oder am Wurstgrill, überall waren fleissige ehrenamtliche Helfer in bemerkenswertem Einsatz. (cef)

 

Im Fokus

Podcast

Neu bieten wir einige Beiträge auch als Podcast an: Hören Sie rein und erhalten Sie mehr Hintergrundwissen zu einzelnen Themen!

Büchertipps

Regelmässig geben unsere Bibliothekarinnen Tipps für gute Lektüre.

Filmkritik

Monatlich testet unser Kritiker Daniel Frey neue Filme und sagt, ob sich ein Kinobesuch lohnt.

Mein Auto und ich

Wir stellen Persönlichkeiten und ihre Autos vor. Denn wie meinte der Gründer von Jaguar Cars, Sir William Lyons, doch einst? Von allen menschlichen Erfindungen sei das Auto am nächsten beim Menschen.

Ausflugstipps

Hin und wieder verlassen wir unsere Gemeinden und stellen Ihnen lohnende Ausflugstipps in der Umgebung vor. Gehen Sie auf Entdeckungsreise!

Anzeige