Frischer Wind im kulinarischen Angebot

Nächste Woche öffnet die «Zollikerstube» ihre renovierten Türen und auch der «Rosengarten» im Zollikerberg ist nach einem kurzen Umbau seit einigen Monaten wieder geöffnet.

Das neu umgebaute Restaurant Zollikerstube wird am kommenden Montag, 11. Mai, wieder eröffnet. In einer seit Mitte Februar andauernden intensiven Umbauphase wurden der gesamte Innen- und Aussenbereich renoviert und neu gestaltet. Das Wirtepaar Krappl ist im Endspurt: «Es muss noch einiges gemacht und erledigt werden. Bis am Montag sind wir aber bereit, unsere ersten Gäste zu begrüssen», so Edith Krappl, die an der Front für den gesamten Service und das Personal zuständig sein wird.

Gutbürgerliche Küche in Zollikon

Ruedi Krappl, ursprünglich gelernter Koch, wird persönlich in der Küche stehen und Gerichte aus der gutbürgerlichen Küche zubereiten. Sie sind ein eingespieltes Team: Mehr als acht Jahre haben sie das «Grünfeld» in Jona geführt und können über 30 Jahre Erfahrung in der Gastronomie vorweisen.

Zmorge oder Znüni, unterschiedliche preiswerte Mittagsmenus und abends à la carte steht im breiten Angebot. Sogar Take-away ist möglich, dafür wurde eigens eine kleine Nische beim Buffet eingerichtet. «Wir freuen uns auch über Gäste, die einfach einen Kaffee trinken kommen», lacht Edith Krappl. Wichtig sei, dass diese sich wohlfühlten, die Einrichtung mit viel Holz soll freundlich und einladend wirken. Der Aussenbereich wurde ebenfalls neu gestaltet. Die abgrenzenden Blöcke wurden entfernt, eine neue Bestuhlung mit grossen Sonnenschirmen und zwei Lounges aufgestellt. Wer nach dem Gaumenschmaus noch Kugeln ins Rollen bringen möchte, kann dies auf den beiden umgebauten hauseigenen Kegelbahnen tun.

… und italienische Küche im Zollikerberg

Schon länger wieder geöffnet ist das Restaurant Rosengarten im Zollikerberg. Die Gäste mussten nicht lange auf die Wiedereröffnung im Januar warten: Lediglich zwei Wochen wurde der Betrieb für Renovationsarbeiten geschlossen. Nach einem Besitzerwechsel Ende des letzten Jahres hat der neue Geschäftsführer Martijn Grim das Restaurant sanft neu gestaltet. Das Neumitglied im Gewerbeverein Zollikon ist sehr zufrieden mit den ersten Monaten: «Wir haben vieles übernommen. Was gut ist, muss man ja nicht ändern.» Aber natürlich seien weder Kosten noch Mühen gescheut worden. Grossen Wert legt er darauf, dass sich auch die jüngsten Gäste wohlfühlen. Für sie wurde eigens eine Kinderkarte mit passenden Tischsets gestaltet. Der Start sei gut gelungen, meint Martijn Grim. «Meine 14 Mitarbeitenden und ich sind weiterhin sehr gerne für unsere Gäste aus Zollikerberg, Zollikon und Umgebung – aber selbstverständlich auch von weiter her – da.» (ft)

Anzeige