Zollikon

GCK Lions weiter in Hochform   

Auch in der vergangenen Woche lieferte das NLB-Team der GCK Lions wieder zwei gute Leistungen.

Eishockey. Die Partie gegen Red Ice Martigny-Verbier stand auf hohem Niveau, war spannend und brachte zahlreiche Torchancen, aber auch zwei sensationelle Torhüterleistungen. Bei den Zürchern gab Daniel Guntern nach seiner Verletzung ein sehr gutes Comeback. Dennoch siegten am Schluss die Gäste in der Verlängerung durch einen Zufallstreffer mit 1:0. Kurz vor Schluss der regulären 60 Spielminuten verpasste Raphael Prassl die Chance, mit einem Penalty die Partie zu entscheiden.

Auch das zweite Spiel der Woche gegen Ajoie wurde von Schnelligkeit und starkem Defensivspiel geprägt. Nach sechs Minuten führten die GCK Lions schon 2:0, mussten aber bis zur 12. Minute wieder den Ausgleich hinnehmen. Doch noch vor der ersten Pause gelang die erneute Führung. Das 4:2 im Mitteldrittel untermauerten die Siegesansprüche. Als im Schlussabschnitt dann gar das 5:2 fiel, schien die Partie gelaufen. Zehn Minuten vor Schluss hiess es innert zwei Minuten jedoch nur noch 5:4 und es bedurfte einer geschlossenen Mannschaftsleistung, um den knappen Vorsprung bis zur Schlusssirene zu retten. Der Sieg war aufgrund von viel Herzblut und Einsatz verdient. Die fünf verschiedenen Torschützen hiessen Mattia Hinterkircher, Damon Puntus, Raphael Prassl, Dominik Diem und Jérôme Bachofner. In der letzten Saison hatten die GCK Lions in fünf Begegnungen gegen den NLB-Meister keinen einzigen Punkt erobern können. (e)

Anzeige