Die Berg-Sprinter waren am schnellsten

247 Teilnehmende liefen an den diesjährigen Zolliker Sprintmeisterschaften um die Wette. Neben den Einzelrennen über 50, 60, 80 und 100 Meter und einem Rennen über 1000 Meter wurde in verschiedenen Kategorien auch die schnellste Schulklasse ermittelt.

Über alle Kategorien gesehen waren die «Berg-Sprinter», die Viertklässler von Lukas Guggisberg, am schnellsten. Die jüngste Gruppe im Klassenrennen waren die Wurzelzwergli aus dem Vorkindergarten von Esther Uehlinger. In den Einzelrennen liefen ebenfalls verschiedene Altersklassen. Der älteste Teilnehmer hat Jahrgang 1972, die jüngsten 2011. Kinder und Jugendliche mit den Jahrgängen 2000-2011 liefen am meisten.

Neben dem Platz dominierte auch während der Sprintmeisterschaften das Runde Leder. Wer gerade keinen Einsatz hatte und auch keinem «Gspändli» mit Anfeuerungen zu einer besseren Zeit verhalf, schnappte sich den Ball und spielte Fussball. Andere nutzten die freie Zeit aber auch für eine kurze Erholung unter dem Sonnenschirm. Für Verletzungsgeplagte stand der Samariterverein Zollikon-Zollikerberg im Einsatz. Es habe keine gravierenden Verletzungen gegeben ausser ein paar Schürfungen und kleineren Prellungen. (fh)

Anzeige